Sportclub Empor Mörsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 19.ST (2005/2006)

SC Empor Mörsdorf   SV Kickers Maua
SC Empor Mörsdorf 3 : 1 SV Kickers Maua
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   19.ST   ::   08.04.2006 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Christian Tampe, Tino Vollmer

Gelbe Karten

Christian Tampe, Andreas Häseler

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (30.min) - Christian Tampe
2:0 (60.min) - Tino Vollmer
2:1 (80.min) - SV Kickers Maua
3:1 (85.min) - Christian Tampe

Spielbericht

Das Spiel hatte eine klare Ausgangsposition: Maua musste dieses Spiel gewinnen, wollte man die Zielstellung Aufstieg noch erreichen, Mörsdorf würde im Falle eines Sieges einen Konkurrenten weniger haben.
Der Verlauf des Spieles entsprach dieser Ausgangsposition. Die Kickers aus Maua zeigten in der gesamten Spielzeit, das sie den Willen hatten zu siegen.
Optisch oft im Vorteil erspielte man sich Torchancen und brachte den Gastgeber immer mal wieder in Bedrängnis. Immer zur rechten Zeit erzielten jedoch die Mörsdorfer ihre Tore. So das 1:0 durch Christian Tampe, als Maua nach einer halben Stunde Überlegenheit erzielen konnte. Ebenso schien nach einer Stunde der Gast das Spielgeschehen an sich reißen zu wollen, da schlug ein Schuss von Tino Vollmer zum 2:0 ein.
In der Schlussviertelstunde spielte Maua noch einmal alles oder nichts und wurde mit dem Anschlusstor belohnt. Als man sich auf eine Zitterpartie in den letzten 10 Minuten einstellte, erzielte wieder Christian Tampe das entscheidende 3:1 für den SC Empor.
Ein wichtiges Spiel war gewonnen, eine kompakte Mannschaftsleistung war die Grundlage für den siebenten Punktspielsieg in Folge. Eine Leistung, auf die der Neuling in der Kreisliga Stolz sein kann.
An dieser Stelle möchte der Kommentator eine Anmerkung machen: Die erste Mannschaft des SC Empor spielt seit Wochen erfolgreich und nähert sich Schritt für Schritt dem großen Ziel Kreisoberliga. Es ist nicht verständlich, das zum Frauen(Mädchen)Fußball am vergangenen Wochenende und
zum Teil auch zur 2. Mannschaft zahlreiche Zuschauer den Weg zum Sportplatz finden, bei schönem Sonntagswetter zum Spitzenspiel der Ersten wieder nur die Treuesten kommen, die die Mannschaft auch zu den Auswärtspartien begleiten. (H. Minde)