Sportclub Empor Mörsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 11.ST (2007/2008)

SC Empor Mörsdorf   SV Orlamünde
SC Empor Mörsdorf 4 : 3 SV Orlamünde
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   11.ST   ::   03.11.2007 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Mirko Hirschleber, Chris Hädrich, Christian Tampe

Gelbe Karten

Rico Rocke, Mirko Hirschleber, Robin Kirstein

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (02.min) - SV Orlamünde
0:2 (20.min) - SV Orlamünde
1:2 (21.min) - Christian Tampe
2:2 (46.min) - Chris Hädrich
3:2 (65.min) - Mirko Hirschleber per Freistoss
4:2 (71.min) - Mirko Hirschleber
4:3 (83.min) - SV Orlamünde

Kommentar zum Spiel

In der ersten und in der letzten Minute kassierte der SCE jeweils ein Gegentor - an diesen beiden Szenen kann man das Spiel der Mörsdorfer eigentlich festmachen: Individuelle Fehler in der Abwehr ermöglichten einem nie aufsteckenden Gegner Tore. Da wurde in Minute Eins zugesehen wie ein Orlamünder Stürmer über den Ball schlug und den springenden Ball sich dennoch vorlegen konnte und einschoß. Am Schluß war man bei einer Flanke meterweit weg und ließ einen erfolgreichen Kopfball im Strafraum zu. Dazwischen lagen Kampf únd Bemühen der Platzherren um den Spielfaden zu finden. Wie in den letzten Spielen gelang es diesmal nicht. Wichtig war der schnelle Anschluß durch Ch. Tampe nach dem der Gast mit einem Sonntagsschuß in das Dreiangel zwischenzeitlich sogar das 2:0 erzielt hatte. In der Folge lagen die Spielanteile deutlich beim SCE. Individuelle Klasse von Hirschleber und ein schwacher Orlamünder Schlußmann brachten die 4:2 Führung im Verlauf der zweiten Halbzeit. In dieser Zeit hatten Orlamünde noch eine "Hundertprozentige" und Hirschleber nach einem klaren Foul im Srafraum keinen Elfmeter. Übrigens nicht der einzige Fehler des Schiedsrichters, der diese aber weitestgehend gerecht auf beide Seiten verteilte. Es hat sich wieder einmal gezeigt: Trifft man seitens des SCE auf Gegner, die resolut in die Zweikämpfe gehen ( Orlamünde machte das fair) und den geradliniegen Fußball bevorzugen, hat man Schwierigkeiten, sein eigenes Spiel zu finden. Warum eigentlich? Man braucht doch nur flach von Mann zu Mann zu spielen, die Außenpositionen zu besetzen und zu bedienen und den Gegner konsequent zu decken. Ganz einfach, oder...? Ach ja, der Kommentator weiß schon: Diese Fußballweisheiten!